Therapiemöglichkeiten

Die Therapie von allergischen Beschwerden besteht einerseits aus der Allergenkarenz, d.h. das auslösende Allergen wird, wenn möglich, vermieden, andererseits aus der symptomatischen Therapie mit Medikamenten, die die Allergiebeschwerden verringern bzw. vollständig beseitigen. Dies sind beispielsweise Augen-, Nasentropfen oder Antihistaminika (Antiallergika).

Eine weitere Möglichkeit besteht durch die Hyposensibilisierung, die sogenannte Allergieimpfung. Sie soll dazu führen, dass der Körper gegen das Allergen toleranter wird und dadurch weniger allergische Symptome auftreten. Im optimalen Fall werden Sie vollständig beschwerdefrei trotz Allergenkontakt. Diese Therapie wird in der Regel bei Pollen-, Hausstaubmilben- und Insektengiftallergie durchgeführt.